Lauf-Challenge im Oktober: 2000 Höhenmeter

Der erste Tag der Lauf-Challenge

Bergläufe sind mir ein Gräuel. Warum ich mich im Oktober trotzdem damit anfreunden werde? Weil ich eine ganz persönliche Lauf-Challenge antrete.

Ich täusche mich nie. Beim Joggen erkenne ich jede auch noch so leichte Steigung, selbst wenn sie mit bloßem Auge nicht sichtbar ist. Denn kaum geht es bergauf, regiert mein Körper darauf. Ich werde langsamer. Es fühlt sich an, als ob ich mich jemand am Laufshirt packt, festhält und ich dagegen ankämpfen muss.

Einbildung? Bestimmt nicht, denn es gibt einen sicheren Hinweis auf meine Laufschwäche:

Read More

Mein Baum des Lebens

Mein Baum des Lebens

Hier erfährst Du, wie Du mit einfachen Mitteln einen Baum des Lebens anfertigst. Mein Tipp: Wenn Du den Perfektionismus ablegst, gelingt es besser.

„Wenn ich damit mein Geld verdienen müsste, würden wir verhungern“, sage ich und drehe an einem widerspenstigen Drahtbündel, das nicht so will wie ich es will. 

„Deshalb arbeitest Du ja was anderes“, beruhigt mich meine Tochter, die ganz offensichtlich viel mehr Geschick mit dem Werkstück hat. Bei ihr sieht man schon, was es mal werden soll: ein Baum des Lebens.

Eine Anleitung braucht sie nicht, sie legt einfach los, nachdem sie sich ein Foto eines ähnlichen Werks angeschaut hat.

Bei mir stellt sich schnell Ungeduld ein. Erst suche ich nach einer Anleitung im Netz, nach einem Plan, nach dem ich vorgehen kann. Ich finde keinen. 

Der Moment, der die Sicht verändert

Read More

Reisen mit Landvergnügen: Wenn Du Überraschungen liebst

Reisen mit Landvergnügen: Wenn Du Überraschungen liebst

Wie es uns mit dem Stellplatz-Finder Landvergnügen ergangen ist. Welche Erfahrungen wir beim Reisen gemacht haben. Und ob wir es anderen Campingbus-Reisenden weiterempfehlen können.

„Der biegt da ab!“ Wir sehen einen Camper direkt vor uns in den Winzerhof biegen, den auch wir ansteuern. Der schnappt uns doch tatsächlich den Platz vor den Reben weg, von dem uns der Winzer am Telefon erzählt hat.

Das fängt ja gut an. Wo können wir jetzt noch parken für die Nacht?

Landvergnügen: Was ist das?

Es ist unser erstes Mal, dass wir mit Landvergnügen reisen. Das Buch hat mir mein Mann zum Geburtstag geschenkt. Es ist die Eintrittskarte, Winzer, Landwirte, Imker und Selbstvermarkter auf ihren Höfen und Gütern zu besuchen und eine Nacht gratis irgendwo mit dem Campingbus für die Nacht bleiben. Manchmal ist noch ein Hofladen dabei, manchmal sanitäre Einrichtungen, manchmal auch nichts außer ein Fleckchen zum Übernachten.

Read More

Was täglich laufen mit Dir macht

Was täglich laufen mit Dir macht

„Und Du willst jetzt echt noch laufen gehen?“

In die Frage mischt sich ein Anflug von Ekel und Unverständnis. Es ist später Abend. Draußen ist es dunkel, feucht und kalt. Eigentlich ideal, um den Tag vor dem Kaminfeuer und auf dem Sofa ausklingen zu lassen.

Eigentlich. 

Doch ich habe einen Lauf, einen Streaklauf.

Die Herausforderung: Jeden Tag laufen gehen

Read More

Was Vogelfütterung mit Glück zu tun hat

Blaumeise beim Nüsse knacken. Foto: https://pixabay.com/photo-1325346/

Als Kind stellten wir uns immer mal wieder die Frage: Wenn Du ein Tier sein könntest, welches wärst Du dann am liebsten? Ich wäre am liebsten ein Vogel. Ein Bussard, um genauer zu sein. Oder ein eventuell noch ein Falke. Mich faszinieren diese Tiere einfach. Die Flügel, die scharfen Augen, die schönen Federn und die Lust am Fliegen und durch die Luft gleiten. Read More

Duft des Herbstes: Traubensaft selbst gemacht

Duft des Herbstes: Traubensaft selbst gemacht

Wie das duftet! Wenn ich derzeit durch den Garten laufe, strömt mir der süße Duft der Weintrauben in die Nase. Wie im Frühling der Duft des Flieders, im Sommer der Duft der Rosen und des Lavendels so würde ich den Duft unserer Weintrauben am liebsten konservieren für die bevorstehenden trüben Wintertage. Drei junge Rebstöcke hat mir ein Kollege vor acht Jahren geschenkt. Sie sind längst der Kinderstube entwachsen und verhalten sich wie übermütige Jugendliche. Read More

Die Sache mit dem Urlaub und der Vorfreude

Gerade der Sommerurlaub eignet sich hervorragend zum Vorfreuden. Er verspricht uns gleich mehrere Dinge, die uns glücklich machen. Nämlich die Freiheit von Terminen und Verpflichtungen, dafür jede Menge selbstbestimmte Zeit. Ein Bekannter erzählte mir kürzlich, dass er im Urlaub seine Uhr ablegt. Damit schenkt er sich ein Stück Freiheit, das er in seiner Alltagsroutine zwischen Arbeit, Familie und Hobby nie hat.
Im Urlaub steuern wir weg von der getakteten Routine des Alltags und dafür hin zu anderen Orten. Dort erhoffen wir das überraschend Unerwartete, das letzte Abenteuer oder einfach Freiheit, Ruhe und Gelassenheit.

Urlaub beginnt im Kopf

Was das mit der Vorfreude zu tun hat? Der eigentliche Urlaub beginnt schon lange vor dem ersten Urlaubstag – nämlich im Kopf.  Read More

Vom Glück der frühen Morgenstunden

Sonnenaufgang zwischen Hügeln und Gräsern MorgenstundenDie Vögel zwitschern so aufgeregt, als würden sie abenteuerliche Pläne schmieden für den anbrechenden Tag. Ansonsten herrscht Stille, niemand ist zu sehen weit und breit. Draußen dämmert es gerade mal. Das Schwarz der Nacht weicht einem Grau. Kann man da schon hellwach sein? Ja. Nichts wie raus aus dem Bett. Denn die frühen Morgenstunden gehören zu den schönsten des Tages. Warum das so ist? Read More

Upcycling: Minze statt Guglhupf

Ich bin keine Bäckerin. Den einzigen Kuchen, den ich ab und zu backe, ist ein Guglhupf. Dafür gelingt der quasi immer. Ich backe den Kuchen nach einem alten Familienrezept. „Marmorkuchen Tante Hilda“ habe ich als Teenie in einen Mini-Ringordner geschrieben, der einmal meine Rezeptsammlung werden sollte. Viel mehr kam aber nicht mehr hinzu. Ab und zu backe ich also diesen Kuchen, für eine Feier als Mitbringsel oder zum Geburtstag. Und immer war der Marmorkuchen perfekt.

Schokoglasur ist ein idealer Kleber

Doch in letzter Zeit war’s aus mit dem Kuchenglück. Warum? Read More