Glücksprojekt: Tue Gutes und rede NICHT darüber #1

Das Glücksprojekt

Heute habe ich beschlossen, ein kleines Glücksprojekt zu starten. Jede Woche gibt es eine kleine Aufgabe, die wenig bis gar nichts kostet und mit der wir andere – teils wildfremde – Menschen in ihrem Alltagstrott ein bisschen zum Stolpern bringen wollen. Sie sollen sich wundern, freuen, überrascht sein, schmunzeln, kurz innehalten, nachdenken, oder auch mal erstaunt oder kritisch den Kopf schütteln. Der Fokus liegt dabei natürlich auf den kleinen Dingen…

Und auch wir selbst tun uns damit etwas Gutes, denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Großzügigkeit glücklich macht. Und jeder, der schon einmal für jemand anderen eine gute Tat vollbracht hat, weiß, wie gut sich das anfühlt.

Aber Psssst!

Um das bei unserem kleinen Projekt auf die Spitze zu treiben: Wir setzen die Aufgaben völlig uneigennützig und deshalb klammheimlich und nicht zurückverfolgbar um – oder versuchen es zumindest. Denn wir wollen nicht, dass bei den anderen das Gefühl entsteht, uns etwas zurückgeben oder uns dankbar sein zu müssen. Wir hoffen einfach darauf, dass der Empfänger das Glück möglicherweise selbst weitergibt, sodass es vielleicht irgendwann auf anderem Wege zu uns selbst zurückfindet. Und außerdem fühlt es sich auch ein bisschen verboten und verrucht an, klammheimlich etwas für andere zu tun und unbemerkt den Glücksbringer zu spielen.

Also, wer Lust hat, macht einfach mit!

Mal schauen, ob wir es bis Weihnachten durchhalten. Und wenn eine Aktion für euch mal nicht 1 zu 1 umsetzbar sein sollte, seid kreativ und passt es einfach an eure eigenen „Umweltbedingungen“ an.

 

Und Action!

So, jetzt aber endlich zur Aktion Nummer 1 unseres Glücksprojektes: Die Hitze hat uns inspiriert und deshalb gibt es Eis!

#1: Kaufe einen Gutschein für eine Kugel Eis bei der nächstgelegenen Eisdiele und schreibe eine kleine Botschaft (natürlich ohne deinen Namen zu nennen) auf einen Zettel, den du gemeinsam mit dem Gutschein einer anderen Person zukommen lässt.

Du kannst das Geschenk entweder heimlich Verwandten, Freunden oder auch völlig Unbekannten in den Briefkasten werfen oder einem Kollegen im Büro auf den Schreibtisch legen. Als Botschaft kannst du zum Beispiel auf einen kleinen Post-It schreiben:

  • Für dich, weil heute so ein heißer Tag ist
  • Hier eine kleine Abkühlung für dich
  • Für dich, damit die Hitze erträglicher wird
  • oder etwas anderes Nettes

In der Hoffnung, dass noch mehr Leute sich über das kleine Glück freuen, kannst du, wenn du möchtest, auf den Zettel noch zusätzlich folgende Aufforderung schreiben: „Du hast dich hierüber gefreut und willst auch anderen eine kleine Abkühlung verschaffen?! Mach mit und verschenke heimlich ein Eis!“

Für euch zum Downloaden!

Wenn ihr wollt, könnt ihr auch einen unserer Vordrucke zum Downloaden verwenden: GlückDerKleinenDinge_Glücksprojekt_#1

Wir wünschen euch viel Spaß und natürlich Glück! Eure Erfahrungen und wie es euch oder anderen ergangen ist, könnt ihr gerne an uns senden. Entweder als Kommentar oder per Mail an glueck-der-kleinen-dinge@gmx.net. Wir freuen uns drauf!

PS: Nein, wir haben es uns nicht zur Aufgabe gemacht, die Eisindustrie anzukurbeln! 😉

Schreibe einen Kommentar